DERMALOG erhält 1. Platz beim Preis der Deutschen Außenwirtschaft

DERMALOG: Ausgezeichnete Biometrie

Hamburg - Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft ehren den mittelständischen Weltmarktführer für sein herausragendes außenwirtschaftliches Engagement beim weltweiten Export seiner wegweisenden Fingerabdruck-Technologie.

Die Sicherheit von Daten und Informationen sowie der effektive Schutz vor unberechtigtem Zugriff ist dieser Tage eines der Top-Themen. Es gibt zahlreiche Verfahren, mit denen Zugriffsberechtigungen geprüft werden, vom Passwort über Chipkarten bis zu biometrischen Verfahren. Der Fingerabdruck als einzigartiges biometrisches Merkmal gilt als eine der sichersten Möglichkeiten, um die Identität von Personen zu klären und Missbrauch zu verhindern. Deshalb wird er seit einigen Jahren in vielen Ländern in offiziellen Ausweisdokumenten gespeichert. Spätestens seit Apple es ermöglicht, das neue iPhone 5S bequem mittels Fingerabdruck zu entsperren, ist der Fingerabdruck als Sicherheitsmechanismus auch im zivilen Alltag angekommen.


Einer der Weltmarktführer auf dem Gebiet der Fingerabdruck-Technologie ist die DERMALOG Identification Systems GmbH mit Sitz in Hamburg. Über einhundert Mitarbeiter entwickeln dort Verfahren und Anwendungen zur biometrischen Identifikation per Fingerabdruck. Weltweit sind Anlagen von DERMALOG in mehr als 50 Ländern in Betrieb. Das Anwendungsgebiet reicht von biometrischen Systemen zur Grenzkontrolle über ID-Karten bis hin zum Computer-Log-in und sogar Bezahlen per Fingerabdruck.


Das herausragende außenwirtschaftliche Engagement von DERMALOG wurde mit dem 1. Platz beim Preis der Deutschen Außenwirtschaft gewürdigt. Die einzigartige Auszeichnung wird alle zwei Jahre gemeinsam von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft vergeben: Dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), dem Bundesverband des Deutschen Exporthandels (BDEx), dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. (BGA) und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH). Weiterer Partner ist die Handelskammer Bremen. Schirmherr des Preises der Deutschen Außenwirtschaft ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi). 


"Wir fühlen uns sehr geehrt von dieser gemeinschaftlichen Auszeichnung der wichtigsten deutschen Wirtschaftsverbände", freut sich Günther Mull, Geschäftsführer von DERMALOG. "Der Außenhandel ist für uns seit jeher enorm wichtig. Derzeit machen wir mehr als 95 Prozent unseres Geschäfts im Ausland. Weltweit erfährt unsere Technologie höchste Akzeptanz und zunehmende Relevanz. Ich würde mich daher sehr freuen, wenn sich unsere innovativen, sicheren und anwenderfreundlichen Verfahren, wie das FingerLogin oder das FingerPayment, in Zukunft auch in Deutschland stärker durchsetzen würden." 

Der Preis der Deutschen Außenwirtschaft ist bei weitem nicht die erste Auszeichnung, die DERMALOG in diesem Jahr erhält. Im Sommer wurden die Fingerabdruck-Scanner des Unternehmens gemeinsam von der amerikanischen Clarkson University und der Universität Cagliari im Rahmen des Wettbewerbs "LivDet 2013" zur Lebenderkennung für die beste Performance ausgezeichnet und im Frühjahr zeichnete die Unternehmensberatung Frost & Sullivan das biometrische Border Control System von DERMALOG mit dem "Global Biometrics Customer Value Enhancement Award aus." 


DERMALOG Identification Systems GmbH, mit Hauptsitz in Hamburg, ist der größte deutsche Biometrie-Hersteller und weltweit eine der führenden Firmen bei der biometrischen Identifikation. Ein Team von Wissenschaftlern und Informatikern arbeitet kontinuierlich an neuen, innovativen Produkten. Die Produktpallette reicht von der biometrischen Grenzkontrolle über biometrische ID-Karten bis hin zum neuen "FingerLogin" und "FingerPayment" Lösungen. Die Haupt-Märkte von DERMALOG sind neben Deutschland und Europa insbesondere auch Asien, Lateinamerika und der mittlere Osten. In Deutschland hat DERMALOG insgesamt über 20.000 Fingerabdruck-Scanner für die Einwohnermeldeämter und für die Ausländerbehörden geliefert. Damit werden Fingerabdrücke in den neuen Pässen, ID-Karten und in den "Aufenthaltstiteln" gespeichert. Die Firma hat inzwischen weitere 70.000 Finger-Scanner in mehr als 50 Länder geliefert. Große AFIS-Installationen (AFIS = Automatic Fingerprint Identification System) von DERMALOG finden sich inzwischen bei über 80 Regierungskunden weltweit. DERMALOG liefert auch Lösungen an Banken und Geldautomaten Hersteller wie die Fa. Wincor-Nixdorf, die weltweit bereits über 1.000 Geldautomaten mit der Fingerabdruck-Technologie von DERMALOG ausgestattet hat, damit der Fingerabdruck die unsichere PIN-Nummer ersetzen kann.


Pressekontakt:

DERMALOG Identification Systems GmbH
Media Relations
Lorena Rivas-Garcia
Mittelweg 120
20148 Hamburg
Germany
Tel.: +49 (40).413227-0
Fax: +49 (40).413227-89
E-Mail: info@dermalog.com
© 2012-2013 DERMALOG Identification Systems GmbH Karriere | Kontakt | Impressum | AGB's | AEB's | Sitemap