Company Background

Biometrisches Banking
in Nigeria

Biometrisches Banking-Projekt.

2014 und 2015 wurde für 23 Banken sowie die Zentralbank Nigerias (Central Bank of Nigeria - CBN) ein landesweites biometrisches System implementiert, das Bankkunden bei der Eröffnung von bzw. dem Zugriff auf Konten per Fingerabdruck- und Gesichtserkennung identifizieren soll. Hierbei wird jedem Kunden eine individuelle Nummer (Bankverifikationsnummer oder „BVN”) zugewiesen. Ziel der BVN ist es, mithilfe von biometrischen Informationen zunächst einmal alle Personen mit einem Konto bei einer nigerianischen Bank zu identifizieren und später ihre Identität im Rahmen durchgeführter Transaktionen zu verifizieren.

Bis dato wurden über 24 Millionen Bankkunden registriert bzw. ihre Konten mit der innovativen Biometrie von DERMALOG gesichert. Neben diesen Errungenschaften konnten mit dem BVN-System 23.306 nicht existierende Beschäftigte des öffentlichen Dienstes gefunden werden. Das BVN-System von DERMALOG ermöglicht Nigeria hierdurch monatliche Einsparungen in Höhe von 10,5 Millionen Euro und trägt nachhaltig zu der positiven Entwicklung des Staates bei.

Wichtige Aspekte

  1. Zu den Vorteilen des BVN-Projekts zählen unter anderem Bonitätsprüfung, Know-your-Customer (KYC), Betrugsmanagement und Transaktionsauthentifizierung.
  2. Gewährleistung eines sicheren Bankings und Prävention betrügerischer Transaktionen oder Aktivitäten.
  3. Authentifizierung von Transaktionen - und zwar nur mit der BVN sowie biometrischen Informationen.

Biometrisches Banking in Nigeria.

Die Bankverifikationsnummer (BVN) ist eine gemeinsame Initiative der Central Bank of Nigeria (CBN) sowie des Bankenausschusses, einem Dachunternehmen der nigerianischen Geschäftsbanken. Ziel war es, ein effizientes Mittel gegen Betrugsaktivitäten im Bankensektor des Staates zu finden. Unter normalen Umständen kann sich jede beliebige Person Zugriff auf PIN-Nummern oder Geldkarten verschaffen oder sogar Unterschriften fälschen. Dazu muss der Konto-/Karteninhaber noch nicht einmal anwesend sein. Die BVN aber verwendet biometrische Daten, die weder gestohlen noch kopiert oder ohne Wissen des Kunden genutzt werden können.


Der DERMALOG LF10 ist der erste Fingerabdruck-Scanner für Tenprints und gerollte Fingerabdrücke mit Lebenderkennung. Durch seiner großen Abtastfläche eignet sich der LF10 optimal für die Aufnahme von qualitativ hochwertigen Bildern. Dank seines hochentwickelten optischen Systems lassen sich flache und gerollte Fingerabdrücke binnen einer Sekunde erfassen. Mit dem LF10 bietet DERMALOG eine umfassende biometrische Lösung - von der Grenzkontrolle über die Wählerregistrierung bis hin zur Strafverfolgung.


Weitere Success Stories